DESINFEKTIONSHELD
Desinfektionsstation
aus Edelstahl mit Spender

Der Desinfektionsheld ist aufgrund der Grundplatte extrem stabil.
Der Desinfektionsspender kann nicht tropfen.
Der Spender ist frei befüllbar mit Händedesinfektionsmitteln,
Alcogelen, Flüssigseifen, Lotionen und Ähnlichem.
Es besteht keine Lieferantenbindung.

UVP: 329 € netto / Zum Shop

MADE IN GERMANY

Unser Desinfektionsheld ist Made in Germany

HOCHWERTIGE MATERIALIEN

Die Säule und die Grundplatte sind aus Edelstahl 1.4301. Der Spender ist aus ABS-Kunststoff weiß

13,5 KG EIGENGEWICHT

Damit ist gewährleistet, dass der Spender für den Anwender leicht zu betätigen ist ohne das die Station wackelt.

UNIVERSELLER EINSATZORT

Der Desinfektionsheld kann überall eingesetzt werden.

DESINFEKTIONSHELD –
Die Details


Stabile Grundplatte

Aufgrund der Größe und des Gewichts der Grundplatte (490 x 465 mm) überzeugt die Desinfektionsstation durch eine hohe Stabilität. Bei der Bedienung des Spenderhebels übertragen sich weder Zug- noch Druckkräfte auf die Edelstahlsäule. Dadurch und durch das hohe Gewicht wird ein instabiler Stand oder das Umfallen des Spenders zuverlässig verhindert.

Ellenbogenbedienung

Auf den Einsatz von Sensoren wurde bei dieser Desinfektionsstation bewusst verzichtet, um einen langen störungsfreien Betrieb zu sichern. Ein qualitativ hochwertiger Desinfektionsmittelspender mit Ellenbogenbetätigung ist für über eine Million Hübe konzipiert. Berücksichtigt man den haptischen Effekt der mehrmaligen Betätigung des Spenderhebels, ergibt sich daraus eine Lebensdauer der Pumpe von ungefähr 400.000 Nutzungen. Uns sind keine berührungslosen Desinfektionsmittelspender bekannt, die in der Praxis ähnlich hohe Werte ohne Störungen erzielen.

Optimale Bedienhöhe

Die Höhe von 115 Zentimetern und die leichte Bedienbarkeit des Spenderhebels aus Edelstahl erfüllen die Anforderungen für das universelle Design. Diese vorteilhafte Montagehöhe verhindert zusätzlich, dass die Flüssigkeit bei der Entnahme über den Unterarm in den Ärmel des Anwenders läuft. Dieses unangenehme Gefühl hat schon jeder häufiger erlebt.

Fahrbar – Frei beweglich

Der Desinfektionsheld ist mit zwei Rädern ausgestattet und dadurch eine mobile und leicht zu transportierende Desinfektionsstation. Dadurch ist ein flexibler Einsatz innerhalb der Räumlichkeiten eines Gebäudes gewährleistet. Vor allem für nicht kontinuierlich genutzte Räume wie Besprechungszimmer im Unternehmen oder Seminarräume im Hotel können so unkompliziert mit einer Desinfektionsstation ausgestattet werden.

Pumpenentnahme

Die Demontage der Pumpe zur regelmäßigen Reinigung erfolgt nach Vorgabe der Kommission für Krankenhaus und Infektionsprävention des Robert Koch-Instituts werkzeuglos. Die Pumpeneinheit ist nach vorne zu entnehmen. Die entsprechenden Reinigungs- und Desinfektionsintervalle werden durch den Betreiber im Rahmen des durch das Gesundheitsamt vorgegebenen Hygieneplans festgelegt.
Richtlinien des Robert Koch Instituts

Euronormflasche

Seit knapp 50 Jahren ist die Euronormflasche in Deutschland der Standard für Füllgüter wie Desinfektionsmittel, Alkogel, Seifen, Lotionen oder Ähnlichen. Die Formen und Farben der Flaschen sind dabei sehr unterschiedlich. Der Desinfektionsheld ist für Euronormflaschen mit einem Fassungsvermögen von 1.000 ml entwickelt. Eine Leerflasche ist im Lieferumfang enthalten.

Schalenhalter

Der Schalenhalter verhindert die Verunreinigung des Fußbodens mit Desinfektionsmittel, die durch ihren Alkoholgehalt das Material des Fußbodens schädigen können. Wobei Nässe auf dem Fußboden auch aus Gründen der Unfallvermeidung unbedingt zu vermeiden ist. Daher müssen Spender, die nicht über einer Ablage oder Waschbecken montiert sind mit einem Schalenhalter ausgestattet sein. Dies entspricht den Vorgaben der Kommission für Krankenhaus und Infektionsprävention beim Robert Koch-Institut. Generell empfehlen wir den Fußboden regelmäßig zu reinigen.
Richtlinien des Robert Koch Instituts

Dosierung

In der Regel werden Seifen- und Desinfektionsmittelspender von den Anwendern mehrfach betätigt. Im Schnitt beträgt die Betätigung 2 – 3 Mal pro Nutzung. Um die richtige hygienische oder chirurgische Händedesinfektion zu gewährleisten, ist die Dosierung (2,5 ml / 2,2 ml / 1,8 ml / 1,5 ml) vierfach einstellbar.

Halterung für Werbezwecke

Im Lieferumfang ist eine zusätzliche Kunststoffhalterung enthalten. Diese eignet sich für Werbezwecke oder für wichtige Hinweise für den korrekten Gebrauch der Desinfektionsstation. Eine entsprechende Vorlage finden Sie auf der Website als PDF zum Download. Die Halterung wird nach Bedarf im Hoch – oder im Querformat (DIN-A4) montiert.
Unser Muster ausdrucken und in die Halterung einfügen

Verschlussblende

Für zuverlässigen Diebstahlschutz ist die Nachrüstung mit einer Verschlussblende möglich. Wobei wir diese Sicherheitsmaßnahme vor allem für die Desinfektionsstation in nicht beaufsichtigten Bereichen wie im Waschraum oder in unübersichtlichen Eingangsbereichen empfehlen. Durch das Sichtfenster in der Verschlussblende können alle wichtigen Informationen wie Verfallsdatum, Bezeichnung des Füllgutes sowie Inhaltsstoffe in jeder Situation abgelesen werden.

Montage

Die Säule vom Desinfektionshelden wird nicht auf der Grundplatte verschraubt. Die Säule wird mit einem mitgelieferten Schlüssel fixiert. Diese Form einer Verbindung steigert die Steifigkeit der Säule mit der Grundplatte. Die gesamte Konstruktion wird somit robuster. Der Desinfektionsheld wird ohne zusätzliches Werkzeug kinderleicht montiert.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Auf was muss ich bei der Handhygiene besonders achten?

Richtige hygienische Handhygiene (hier gibt es die EN Norm 1500 mit Bildern)
Für die richtige Handhygiene mit Desinfektionsmitteln benötigt man 3 – 5 ml Händedesinfektionsmittel. Das Desinfektionsmittel wird auf die trockene Hand gegeben. Insgesamt soll das Desinfektionsmittel 30 Sekunden gemäß den Bewegungsabläufen der EN 1500 in die Hände eingerieben werden. Nach den 30 Sekunden soll das Desinfektionsmittel nicht abgetrocknet werden.

Für die Hautpflege und Handreinigung gilt der gleiche technische Ablauf.